Weibliche E-Jugend mit viel Spannung zum Kreismeistertitel 2016

Mit nur zwei Niederlagen in der gesamten Saison sowie auch schon dem Kreispokal-Sieg im Gepäck reisten unsere E-Mädchen zum abschließenden Liga-Spitzenspiel gegen die HSG Blomberg 1 an die Ulmenalle. Da dieses letzte Spiel auch die Meisterschaft in der Kreisliga entscheiden sollte, konnte man von einer spannenden Partie ausgehen.

Mit dem besten Angriff der Liga startete die HSG aus Blomberg auch gleich wie die Feuerwehr, weshalb unsere Mädchen über ein 0:2 und 3:5 in den ersten Minuten immer einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher liefen. Es waren hier Jolien und Chiara, die uns in der Anfangsphase dieses Spiels bis zum ersten Ausgleich von 8:8 in der zwölften Minute im Titelrennen hielten. Nachdem sich unsere Mädchen dann auch wieder auf das Tore werfen und Handball spielen besinnt hatten, konnte sich Lemgo in erster Linie durch tolle Aktionen der Zwillinge Lara und Mia über 11:8 und 16:10 zum Halbzeitstand von 18:12 absetzen.

Die Halbzeit kam für beide Mannschaften wie gerufen, um sich nach dieser kräfteraubenden Halbzeit erstmal auszuruhen und sich auf den zweiten Teil der Partei zu konzentrieren, da ja mittlerweile auch schon in den ersten 20 Minuten 30 Tore im Spiel geworfen wurden.

Bis zur 15. Minute der zweiten Halbzeit waren es die älteren Spielerinnen mit Merle und Malin, welche die gute Teamleistung komplettierten und über 21:16, 23:18 und 25:20 die HSG mit fünf Toren auf Abstand halten konnten. Doch um das Spiel noch spannend zu gestalten und  ihr letztes Heimspiel nicht kampflos verloren zu geben, starteten die HSG-Mädchen in den letzten fünf Minuten der Partie eine mitreißende Aufholjagd. Bis zum knappen 24:25 konnte sich Blomberg herankämpfen, bevor Merle und Lara innerhalb der letzten 90 Sekunden zum Endstand von 27:24 trafen und den Sieg für Lemgo sicherten.

Ein wirklich tolles Spitzenspiel um die Meisterschaft in einer ausgeglichenen Saison mit dem Gewinn der Meisterschaft für unsere Lemgoer Mädchen. Hervorzuheben ist die mannschaftliche Geschlossenheit des Teams sowie auch die sportliche Weiterentwicklung aller Spielerinnen.

Am letzten Spieltag spielten für die weibliche E-Jugend: Amelie Enns (Tor), Mia Oster (6), Lara Oster (6),Malin Hübner (5),  Jolien Hanel (4), Merle Sievers (4),Chiara Nolte (2), Emilie Binder, Pauline Schröder, Johanna Sasse, Malu Scholtissek, Jana Tewes.

Wie jedes Jahr werden wir auch wieder Abgänge einiger Mädchen in die D-Jugend verzeichnen müssen, welche wir jedoch mit einem großen Kader sicherlich auch in der nächsten Saison ausgleichen können. Unseren älteren Jahrgängen wünschen wir an dieser Stelle in der D-Jugend genau so viel Spaß und viel Erfolg am Handball.

Der Dank unseres Trainer-Teams für die super Saison und die schönen Erlebnisse geht an alle unsere Mädchen sowie auch anderen Familien, Verwandten und Freunde für die immer tolle Unterstützung!

Lädt...
TOP