Weibliche B1-Jugend qualifiziert sich für die Oberliga 2020

Die weibliche B-Jugend von Handball Lemgo hat sich an den vergangen Wochenenden erfolgreich für die Teilnahme an der Oberliga-Runde 2020/2021 qualifiziert. In der kreisinternen Oberliga-Qualifikation wurden beide Spiele gegen die Mannschaften aus Oerlinghausen mit 34:18 sowie auch in Müssen-Billinghausen mit 29:15 für die Lemgoerinnen entschieden. Durch die Teilnahme in der Oberliga können die Mädchen überkreislich viele Erfahrungen sammeln und sich entsprechend persönlich sowie auch sportlich als Team weiterentwickeln.

„Die Mannschaft befindet sich seit Mitte Mai im Training und ist zu einer eingeschworenen Einheit zusammengewachsen. Wir haben mit Laureen Stock und Marie Wolf zwei wichtige Neuzugänge zusätzlich zu der Integration des jüngeren 2005-Jahrgangs als Team erfolgreich zusammengeführt. Die Mädchen haben sich diesen Erfolg redlich verdient und klasse daran gearbeitet, sich individuell sowie auch als Mannschaft kontinuierlich weiterzuentwickeln“, blickt Trainer Jens Hübner auf eine gute Vorbereitungsphase zurück. „Auch wenn wir die kreisinterne Qualifikation unkompliziert geschafft haben, müssen wir uns für die Teilnahme in der Oberliga verbessern und noch ein Schippe drauflegen, um 100% der Leistung gerade gegen die Mannschaften aus den weiblichen Leistungszentren abzurufen“, ergänzt Trainer Oliver Mahrdt.

Der Verein gratuliert allen Beteiligten zur klasse Leistung unser Mädchen und auch zum tollen Erfolg für den weiblichen Bereich, in der Oberliga Handball Lemgo zu vertreten.

Das Foto zeigt die erfolgreiche weibliche B-Jugend: Hintere Reihe (v.l.): Trainer Oliver Mahrdt, Anna Lutter, Ronja Rischer, Mariella Diekmann, Finja Tinnemeier, Malin Hübner und Trainer Jens Hübner; vordere Reihe (v.l.): Lotta Birkel, Fiona Hunger, Hannah Heidenreich, Laureen Stock, Leonie Sievers, Marie Wolf und Jeanne Breuer.

Lädt...
TOP