Team HandbALL: Aufholjagd in Halbzeit 2 - aber leider keine Punkte in Menden

Das Team HandbALL Lippe unterlag am Freitagabend der SG Menden Sauerland Wölfe knapp mit 23:26. Bis zum Schluss blieb die Partie eng, auch wenn das Team HandbALL zwischenzeitlich schon deutlich zurückgelegen hatte – Pausentand 9:16. „Die zweite Halbzeit war gut, ich ziehe den Hut vor der Mannschaft“, lobte Trainer Matthias Struck die Moral seiner Mannschaft, die sich ins Spiel zurückkämpfte. Leider konnten die Gäste aus Lippe dann am Ende keinen Punkt mit auf die Heimreise nehmen.

„Wenn wir in der zweiten Halbzeit bei ein paar Situationen etwas mehr Glück gehabt hätten, hätte das Spiel sicherlich noch kippen können“; berichtet Team HandbALL-Coach Struck kurz nach der Partie im Sauerland. Lemgo kämpfte sich nach einem Rückstand von bis zu neun Treffern in den Schlussminuten nochmal an Menden heran. „Aber wir haben es in der ersten Halbzeit versäumt, besser im Spiel zu bleiben. Wir hatten zu wenig Tempo, zu wenig Druck im Angriff und haben in der Deckung oft den letzten Schritt nicht gemacht“, erklärt Struck die hohe Pausenführung für die Gastgeber.

„Aber ich ziehe den Hut vor der Mannschaft, dass wir in der zweiten Halbzeit die Kurve gekriegt haben. Die Jungs haben eine riesen Moral gezeigt. Sie haben den Kampf angenommen. Wir waren beweglicher in der Abwehr und haben auch die nötige Aggressivität gezeigt, dadurch konnten wir auch leichte Treffer aus dem Tempogegenstoß heraus erzielen“, sah Lippes Trainer, wie sein Team nach dem 10:19 Tor um Tor verkürzen konnte. Wir mussten uns hinten raus alles hart erarbeiten und das haben die Jungs sehr gut gemacht, es hat dann am Ende leider nicht gereicht.“

„Nun werden wir versuchen, es gegen Spenge besser zu machen, um dort zwei Punkte zu entführen“, blickt Matthias Struck schon auf die nächste Partie voraus. „Die zweite Halbzeit war gut, darauf können wir aufbauen. Diese Leistung wollen wir mitnehmen und mit dem guten Gefühl aus den zweiten dreißig Minuten müssen wir ins nächste Spiel gehen.“

Am kommenden Wochenende steht bereits die nächste Auswärtsaufgabe an. Am Samstag um 19:15 Uhr ist das Team von Matthias Struck dann zu Gast beim Aufsteiger TuS Spenge. Karten für das OWL-Derby können für 10€ pro Stück in der HanseMerkur Geschäftsstelle in Augustdorf und in der Geschäftsstelle des TBV Lemgo Lippe erworben werden. Ermäßigte Karten für Jugendliche und Studenten gibt es ausreichend an der Tageskasse in Spenge. Auch zu diesem Auswärtsspiel wird ein Fan-Bus zum Einsatz kommen, der die THL-Schlachtenbummler ab Augustdorf nach Spenge bringt. Interessierte Mitfahrer werden ebenfalls gebeten, sich bei Andreas Blüsse (a.bluesse@hsg94.de) anzumelden. Die Abfahrtszeit wird noch bekanntgegeben.

Lädt...
TOP