Lemgos A-Jugend bejubelt ersten Sieg – Erfolg beim TuSEM Essen

„Wir haben den Bock endlich umgestoßen und auch verdient beide Punkte mit nach Lemgo nehmen können“, war die Freude nicht nur bei Christian Plesser nach dem ersten Sieg der Saison riesengroß. Lemgo gewinnt beim TuSEM Essen mit 27:24 und feierte damit den ersten doppelten Punktgewinn in der Saison 2019/2020.

Die Erleichterung war groß bei Mannschaft, mitgereisten Eltern, Thomas Kästing und Christian Plesser. „Wir haben eine sehr starke Abwehrleistung gebracht und auch spielerisch über 60 Minuten überzeugen können“, bilanzierte Lemgos Trainer Christian Plesser.

Lemgo startete mit Leon Goldbecker im Tor, Julian Fulda, Christian Herz, Franz Holznagel, Marvin Panofen, Rouven Hübner und Thore Oetjen. Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, doch zum Ende der ersten Hälfte gingen die Lipper mit einer verdienten Zwei-Tore-Führung in die Kabine.

„Bereits in der ersten Halbzeit haben wir eine gute Deckungsleistung gezeigt. Wir haben gegen Kluth und Büttner richtig gut verteidigt. Die 6:0-Deckung stand gut und Leon Goldbecker hat stark gehalten“, so Plesser über die ersten 30 Minuten.

In der zweiten Halbzeit legte Lemgo weiter vor, die Gäste lagen immer mit zwei oder drei Toren in Front. „Auch hier war der Grundstein unsere sehr starke Deckung. Leon Goldbecker zeigte eine starke Leistung zwischen den Pfosten und trieb die Essener Spieler in der Schlussphase zur Verzweiflung“, so Plesser.

Der TuSEM versuchte mit ihrer 5:1-Deckung die Lemgoer Angriffsbemühungen zu stören. „Doch wir haben die Ruhe bewahrt und uns spielerisch gute Lösungen erarbeitet und diese auch genutzt“, zeigte sich der Lemgoer Trainer zufrieden. Am Ende stand ein 27:24-Auswärtssieg zur Buche.

„Wir haben verdient gewonnen. Mich freut es sehr für uns, dass wir den Bock umgestoßen haben. Die Jungs haben eine tolle Leistung abgerufen und tolle Moral gezeigt. Kompliment an meine Truppe. Unsere Abwehrleistung war top. Wir haben top verteidigt. Gegen die Achse Kluth, Büttner und Ingenpaß haben wir sehr gut gearbeitet“, lobte Christian Plesser abschließend die ganze Mannschaft.

Lädt...
TOP