Lemgo Youngsters unterliegen der Ahlener SG

Mit 31:35 mussten sich die Lemgo Youngsters am Freitagabend knapp der Ahlener SG geschlagen geben.

Dabei fing das Spiel für die Gäste aus Lippe vielversprechend an. Schnell führte man mit vier Toren, auch eine frühe Auszeit der Ahlener brachte Lemgo nicht aus dem Konzept. Die Youngsters verteidigten weiter ihren Vorsprung. Kurz vor der Pause rückten die Spieler der ASG, bei denen Mattes Rogowski mit insgesamt 15 Toren glänzte, bis auf einen Treffer an die Lemgo Youngsters heran.

Beim 16:15-Pausenstand nahmen die Gäste aus Lippe einen Treffer mehr als der Gegner mit in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel setze sich dann erstmals Ahlen nach vorne. Zwar glich Lemgo umgehend wieder aus, aber es war nun die ASG, die immer vorlegen konnte. Das Spiel blieb eng und auch beim 25:25 durch Fynn Hangstein nach einer guten Dreiviertelstunde war noch alles drin.

Allerdings trafen dann die Gastgeber dreimal in Serie und sorgten somit für die Vorentscheidung, da. Lemgo konnte nicht mehr entscheidend verkürzen und musste am Ende in die knappe Niederlage einwilligen.

„Wir kommen in Ahlen gut ins Spiel, können viele Bälle gewinnen und durch schnelles Spiel nach vorne leichte Tore erzielen und in Führung gehen“, so Lemgos Trainer Matthias Struck nach der Partie. „Leider schafft Ahlen es dann, ihre Angriffseffektivität im zweiten Durchgang zu steigern und uns fällt es gegen die Ahlener Abwehr, die unsere rechte Angriffsseite eng gedeckt hat, immer schwerer zum Torerfolg zu kommen. Ahlen dreht das Blatt und gewinnt am Ende.“

Fünf Spiele verbleiben den Lemgo Youngsters noch, um sich in der 3. Liga wieder nach oben zu arbeiten. Nach Ostern trifft man noch auf Leichlingen, Korschenbroich, die Bergischen Panther, Schalksmühle-Halver und zum Saisonabschluss dann im Heimspiel auf GWD Minden II. Das Spiel gegen den Leichlinger TV findet am 7. April um 18 Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule statt.

Lädt...
TOP