C-Jugend-Oberliga: Lemgo geht verlustpunktfrei durch die Hinrunde

Verlustpunktfrei schlossen die C-Jugendlichen von Handball Lemgo am Wochenende die Hinrunde ihrer Oberligastaffel ab. Mit 32:24 (15:8) setzte sich das Team bei der JSG Werther/Borgholzhausen durch.

Unzufriedene Gesichter gab es jedoch schon zur Halbzeit. Allen voran Trainer Gintaras Kausys. Nach sehr zähem Beginn nahm er bereits beim 5:5 (11. Minute) die erste Auszeit. Danach lief es besser auf Lemgoer Seite und die Jungs zogen über 9:5 und 12:7 zum 15:8 zur Pause davon.

Nach dem Seitenwechsel folgte der nächste Bruch. Wieder kam kein wirklicher Spielfluss zustande und die Torerfolge resultierten überwiegend aus Einzelaktionen. Zwar gewannen die Lemgoer über 19:11, 22:16 und 28:19 erneut deutlich mit 32:24, doch abermals war es kein schönes Spiel.

Dass die Jungs über viel mehr spielerisches Potenzial verfügen, haben sie beim Sauerlandcup in der Vorbereitung gezeigt. Die Pause in den Herbstferien wollen die Spieler nutzen, um sich konzentriert auf die Rückrunde vorzubereiten.

Für Handball Lemgo spielten in Werther: Timon Mühlenstädt (TW), Dean Schnormeier (TW), Malte Nürnberger (4), Rasmus Kampe (6), Kacha Chaduneli (5), Malte Heininger (7/1), Tom Hering (3), Luca Brunn (3), Finn Heinemann (2), Rouven Hübner (1), Tim Sievers (1), Malte Senge und Fynn Schröder.

Lädt...
TOP