B2-Jugend geht mit Sieg und Niederlage ins letzte Saisonspiel

Die B2-Jugend von Handball Lemgo tritt am kommenden Wochenende zum letzten Spiel der Saison 2018/2019 an. Mit dem deutlichen Sieg gegen Ibbenbühren, aber auch mit der ärgerlichen, knappen Niederlage gegen Lenzinghausen geht es für die Jungs am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den TV Verl. Anwurf in der Volker-Zerbe-Halle ist um 14 Uhr.

Spielbericht gegen Ibbenbüren (24. März)

Am vorletzten Wochenende ging es gegen den Tabellenletzten aus Ibbenbüren. Mit nur sieben Feldspielern und ohne Trainer war die Mannschaft angereist, das muss man ihnen hoch anrechnen. Nichtsdestotrotz war es klar, dass wir das Spiel gewinnen wollen und müssen. Wir konnten uns dann auch sehr schnell absetzen. Über 5:2 und 15:4 ging es mit 22:7 in die Halbzeit. Dass es schwierig ist, bei einem solchen Spielstand die Konzentration hochzuhalten, war uns klar, trotzdem sind 14 Tore in einer Halbzeit ein Indiz für unsere Schwäche in dieser Saison: unsere Abwehr. Dafür konnten wir endlich mal wieder Tempo spielen, was vor allem Jannik, Nicki, Max und Tim ausgiebig taten. Dadurch war der Sieg  zu keinem Zeitpunkt gefährdet und wir gewannen mit 46:21 deutlich und verdient.

Spieler: Beckmann, Wilms (beide Tor), Foerster (4), Hoeft (2), Busse (9), Sievert (5), Bories (4), Müller (7), Egelkraut, Ullmann (13), Seifried (2).

Spielbericht gegen Lenzinghausen-Spenge (30. März)

Am letzten Samstag ging es im letzten Auswärtsspiel der Saison gegen Lenzinghausen-Spenge. Im Hinspiel waren wir die eindeutig bessere Mannschaft. Das konnten wir am Samstag leider nicht sagen. Eine ganz schwache Abwehr, bei der ein Zusammenspiel leider zu oft nicht zu erkennen war und 20 Fehlwürfe waren einfach zu viel.

Es ging um nicht weniger als unseren dritten Platz zu sichern. Dementsprechend motiviert gingen wir ins Spiel, obwohl nun auch unser Spielmacher Nicki fehlte. Wieland, der dessen Rolle gut ausfüllte, ließ immer wieder verschiedene Spielzüge laufen, die vor allem in den ersten 20 Minuten sehr gut funktionierten. Das Zusammenspiel von Malte, der auf Bastian ablegte, aber auch selbst guten Zug zum Tor hatte, waren Highlights der ersten Hälfte. Doch unsere Abwehr war wieder viel zu passiv. Zu oft stand der Kreisläufer des Gegners frei und auch Würfe aus dem Rückraum wurden nicht unterbunden. Dadurch konnten wir unser Tempospiel nicht zur Entfaltung bringen. Mitte der ersten Hälfte übernahm Lenzinghausen zum ersten Mal die Führung mit 12:11 und gab diese auch nicht mehr her. Mit 19:16 ging es in die Pause.

Wir versuchten danach ein paar Dinge zu verändern, was die Mannschaft aber leider eher noch mehr verunsicherte. Auch mehrere Entscheidungen der Schiedsrichter, die nicht zu unseren Gunsten ausfielen, halfen uns leider nicht. Unsere Tore fielen dann meist auf Grund guter Einzelaktionen von Malte, Tim oder Wieland. Dank einiger guter Paraden von Bjarne W. blieben wir im Spiel und konnten sogar eine Minute vor Schluss ausgleichen. Aber wieder kam der Hauptakteur der Lenzinghauser frei zum Wurf und damit stand es 35 Sekunden vor dem Ende wieder ein Tor gegen uns. Eine schnell genommene Auszeit sollte die Jungs noch einmal durchatmen lassen. Leider klappte der angesagte Spielzug nicht und wir verloren mit 30:31. Ärgerlich, aber nicht das Ende, denn am nächsten Samstag spielen wir im letzten Saisonspiel zu Hause gegen Verl. Dann gilt es, unseren dritten Platz zu sichern.

Spieler: Beckmann, Wilms (beide Tor), Foerster, Hoeft (2), Sievert (5), Bories (9), Jürgens (6), Müller (1), Egelkraut (1), Ullmann (6).

Lädt...
TOP