B1-Jugend: Sieg gegen den HSV Minden-Nord

Im zweiten Derby binnen einer Woche gegen ein Team aus Minden konnte die B-Jugend von Handball Lemgo gegen den HSV Minden-Nord einen klaren Sieg einfahren. Das Team von Claus Sauerländer und Uwe Schmeckthal siegte mit 34:16.

 

Lemgo zeigte sich im zweiten Derby trotz erneuter Ausfälle im Gegensatz zur Vorwoche deutlich verbessert. Durch zwei Tore von Korbach und einem weiteren Treffer von Molsner legte man schnell ein 3:0 vor, bevor den Mindener Gästen in der vierten Spielminute der erste Treffer zum 3:1 gelang.

 

Aufbauend auf einer starken Abwehr setzten sich die Gastgeber über 6:3 auf 9:4 ab, bevor sich Gästetrainer Halstenberg in der 13. Spielminute gezwungen sah, seine Auszeit zu nehmen. Lemgo ließ sich dadurch aber nicht aus dem Tritt bringen und setzte sich bis zur Halbzeit bereits deutlich von Minden-Nord auf 16:7 ab.

 

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Eine konzentrierte Lemgoer Abwehr mit einem erneut gut aufgelegten Essen im Gehäuse ließ den Gästen kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Bis zur 36. Spielminute baute Lemgo seinen Vorsprung beim 26:10 auf 16 Tore aus.

 

Selbst als Reitemann nach Foulspiel und unglücklichem Sturz seines Gegenspielers mit Rot auf die Tribüne geschickt wurde, kam kein Bruch ins Lemgoer Spiel. Am Ende siegten die Hansestädter souverän und fuhren mit dem 34:16 gleichzeitig den bis dato höchstens Saisonsieg ein.

 

„Nach der enttäuschenden Niederlage gegen GWD die bisher beste und geschlossenste Mannschaftsleistung, aus welcher Felix Molsner nicht nur wegen seiner zehn Tore noch hervorzuheben ist. Darauf lässt sich aufbauen“, so Sauerländer und Schmeckthal nach dem Spiel.

 

Handball Lemgo: Essen (1.-41. min), Siepert (42.-50. min); Molsner 10/2, Hansen 7, Korbach 5/2, Reitemann 3, Werner 3, Galling 3, Rose 3/1, Ostrop, Prüßner.

Fotos: Thomas Krause

 

 

Lädt...
TOP