B1-Jugend: Derbysieg! 24:21 gegen Nettelstedt

Zufriedene Gesichter bei der B-Jugend von Handball Lemgo. In der Oberliga Westfalen siegte das Team von Claus Sauerländer und Betreuer Ralf Oelmüller am letzten Freitag mit 24:21 gegen die JSG NSM-Nettelstedt. Damit festigt Lemgo den zweiten Platz in der Tabelle und hat vier Spieltage vor Saisonende beste Chancen, das Quali-Spiel um den Einzug in das Turnier um die Westdeutsche Meisterschaft zu erreichen.

„Wir haben mit Sicherheit eines der besten Saisonspiele gemacht, wenn man bedenkt, dass wir ohne vier verletzte Spieler gespielt haben“, war Trainer Sauerländer glücklich nach dem Coup bei NSM. „Es war kein Substanzverlust zu sehen. Man hat gemerkt, dass die Mannschaft unbedingt gewinnen will.“

„Wir haben im Angriff und in der Abwehr unsere Konzepte durchgespielt und Nettelstedt mit unsere 5:1- und 6:0-Deckung immer wieder vor Probleme gestellt“, zeigte sich Claus Sauerländer fast mit dem kompletten Spiel zufrieden. „Zum Schluss haben wir vielleicht zwei, drei Sachen liegen lassen. Wir haben kurz vor Ende, als wir mit fünf Toren geführt haben, zweimal den Ball ohne Bedrängnis ins Aus geworfen, das war ärgerlich“, fand Lemgos Coach allerdings nur Kleinigkeiten, die es leise zu monieren gab.

„Ansonsten gibt es keinen Vorwurf, wir haben super gespielt mit einem überragenden Torhüter“, lobte Lemgos Trainer abermals Timon Mühlenstädt. „Er hat in den entscheidenden Phasen immer stark gehalten und vor allem auch unser Tempospiel angetrieben. Denn eine weitere Sache, die NSM nicht in den Griff bekommen hat, waren unsere Gegenstöße. Ein Kompliment an die Truppe, das muss jetzt so weitergehen. Nächste Woche kommt Letmathe und dann wird es nochmal genau so schwer. Und dann schauen wir mal, was noch möglich ist“, blickt Claus Sauerländer bereits auf die Partie am 17.02.2018 voraus.

Lädt...
TOP