B1-Jugend beendet Oberliga-Saison nach Sieg über Nettelstedt auf Platz 4

Im letzten Saisonspiel in der Oberliga Westfalen feierte die B-Jugend von Handball Lemgo einen Sieg gegen die JSG NSM-Nettelstedt. Das Team von Claus Sauerländer und Ralf Oelmüller besiegte den Nachwuchs des Zweitligisten mit 24:17. „Wir haben von Anfang bis Ende eine konzentrierte Leistung gezeigt“, freut sich Sauerländer nach der Partie.

„Leider hatten wir die gesamte Saison immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen“, bilanziert Lemgos Trainer die Saison 2018/2019, „deshalb war sie nicht so schön“, so Sauerländer weiter. „Dennoch haben wir einen tollen Abschluss gehabt. Die Jungs haben in den letzten Spielen gezeigt, welches Potenzial sie haben.“

Auch im abschließenden Spiel gegen Nettelstedt überzeugte die B-Jugend aus Lemgo. „Das war eine geschlossene Teamleistung. Die Jungs haben vorne wie hinten die taktischen Vorgaben hervorragend umgesetzt. NSM hatte nicht den Hauch einer Chance, wir waren einfach die bessere Mannschaft“, lobte Claus Sauerländer seine Truppe.

„Wir haben am Samstag dem Gegner gleich von Beginn an den Zahn gezogen und haben alles sehr gut umgesetzt“, ist ihr Trainer mächtig stolz auf seine Truppe. Die zwischenzeitlich deutliche Führung mit zwölf Toren konnte zwar nicht ganz gehalten werden, aber der Sieg mit letztendlich sieben Treffern war zu keiner Zeit gefährdet und absolut verdient.

Die Spielzeit für die B-Jugend ist nun beendet. In der Oberliga Westfalen belegt man am Ende Rang vier. „Es war vielleicht etwas mehr drin“, bilanziert Claus Sauerländer. „Aber wir hatten einige verletzte Spieler und vielleicht nicht immer unser Potenzial abgerufen. Insgesamt bin ich aber sehr stolz auf die Mannschaft. Jeder Spieler hat sich weiterentwickelt und auch als Team haben wir uns sehr gut entwickelt.“

Lädt...
TOP