A1-Jugend: Mit vollem Akku gegen den Neusser HV – Samstag 17 Uhr

„Wir haben das letzte Wochenende genutzt, um für die letzte Saisonphase den Akku aufzuladen“, konnte die Lemgoer A-Jugend von Trainer Leif Anton das spielfreie Wochenende optimal zur Regeneration nutzen. In den letzten fünf Saisonspielen warten unter anderem dann noch Dormagen und Minden auf die Lipper.

„Wir sind im Moment richtig gut drauf, haben im neuen Jahr 10:0 Punkte geholt“, bilanziert Leif Anton. Und Lemgo möchte gegen Neuss am Samstag die Punkte elf und zwölf in 2017 einfahren und den dritten Platz in der Bundesliga verteidigen. „Wir treffen mit Neuss auf einen Gegner, der eine gute Rolle in der A-Jugend-Bundesliga spielt. Sie haben sich nun gefunden und haben gute Ergebnisse erzielen können“, bescheinigt Lemgos Trainer dem kommenden Gegner gute Leistungen.

Das Hinspiel konnte Lemgo gewinnen, zwar knapp, aber die Lipper nahmen beide Punkte mit auf den Heimweg. „An das Hinspiel haben wir gute Erinnerungen“, so Anton. „Das war ein Kampf auf Biegen und Brechen, in dem wir keine gute Leistung gezeigt haben, aber mit der Schlusssirene den glücklichen Auswärtssieg erlangen konnten.“ Lemgo kassierte sieben Sekunden vor Schluss den Ausgleich durch Neuss, aber mit der Sirene netzte Jan König noch zum 30:29-Sieg ein. „Da haben wir uns damals natürlich sehr gefreut, wissen aber auch, dass es auch dieses Mal gegen Neuss unangenehm wird“, sagt Leif Anton.

„Neuss spielt mir einer guten 6:0-Deckung. Sie haben mit Bieber einen guten Torwart und im Rückraum leitet in erster Linie Sebastian Rinus das Spiel, der immer wieder auch Meißner im rechten Rückraum ins Spiel bringt. Das sind beim NHV die Hauptakteure“, bereitet sich Lemgo auf die Stärken des Gegners vor.

„In den letzten Spielen haben wir immer wieder Fortschritte machen können und das wollen wir auch im Spiel gegen Neuss zeigen. Wir wollen Platz drei verteidigen“, gibt Anton als Ziel aus. Lemgo sichert sich mit einem Sieg gegen Neuss dann endgültig die Qualifikation für die Bundesliga in der kommenden Saison. „Wir würden uns freuen, wenn auch in den letzten Heimspielen uns wieder viele unterstützen würden“, so Leif Anton.

Lädt...
TOP