A1-Jugend: Gute Leistung beim Sauerlandcup – Volle Konzentration auf den BHC

„Wir haben ein gutes Turnier gespielt, allerdings gab es auch einen Wermutstropfen. Moritz Jebram hat sich einen Knöchelbruch zugezogen und ist bereits im zweiten Spiel ausgefallen“, blickt Leif Anton auf die Sauerlandcup am letzten Wochenende zurück. Die A-Jugend von Handball Lemgo startet am Samstag gegen den Bergischen HC wieder in den Ligaalltag.

„Alle Spieler haben ihre Sachen gut gemacht“, so Lemgos Coach als Fazit der Testspiele beim Sauerlandcup. „Wir haben viel Tempospiel und gute Torhüterleistungen gezeigt. Im entscheidenden Spiel gegen den VfL Gummersbach, als es 7:7 stand, hat uns ein wenig das Glück gefehlt, aber wir haben gezeigt, dass wir mithalten können. Ich bin mit dem Auftritt zufrieden.“ Neben den Spielen war das gemeinsame Wochenende im Sauerland auch für den Teamgedanken eine tolle Geschichte. Übernachtet wurde in einer Jugendherberge und es ging zum gemeinsamen Pizzaessen. „Das war alles für den Start ins neue Jahr wirklich gut!“, so Lemgos Trainer.

Der Fokus liegt aber seit der Rückkehr am Sonntag bereits schon wieder auf dem ersten Ligaspiel, das das Team am Samstag im Bergischen Land bestreitet. In der Sporthalle Wittkulle in Solingen treffen die Lipper um 18 Uhr auf den Nachwuchs vom Bergischen HC. „Das wir ein schweres Auswärtsspiel gegen den BHC. Wir konnten beim Sauerlandcup den kommenden Gegner schon ein wenig beobachten. Sie haben eine körperlich starke Truppe, gegen die wir im Hinspiel auch schon Probleme hatten. Der BHC spielt unterschiedliche Deckungssysteme und wir müssen schauen, dass wir einen möglichst großen Kader an Bord haben, um unser Tempospiel umsetzen zu können“, blickt Leif Anton voraus. „Ich bin da guter Dinge, dass wir gut reinkommen, gleichwohl weiß ich aber auch, dass es auswärts keine leichte Aufgabe wird.“

Lädt...
TOP