A-Jugend trifft in der Pokalrunde auf Aue

Den Auftakt zur Pokalrunde in der A-Jugend bestreitet das Team von Handball Lemgo bei der NSG EHV Nickelhütte Aue. Das Achtelfinal-Hinspiel wird am Samstag um 20 Uhr in der Erzgebirgshalle in Lößnitz angepfiffen, eine Woche später kommt es in Lemgo zum Rückspiel. „Unser Ziel ist klar: Wir wollen die nächste Runde erreichen und gegen Aue gewinnen“, blickt A-Jugend Trainer Maik Schulze auf die Partie voraus.

„Es wird darauf ankommen, eine gute Abwehr zu stellen. Wir haben in den letzten Spielen zu viele Gegentore kassiert, gerade auch in der ersten Halbzeit“, wollen die Lipper hinten gut stehen und dann aus einer aggressiven und starken Deckung heraus mit viel Tempo nach vorne gehen, um zu einfachen Treffern gegen die Sachsen zu kommen. „Aue spielt sehr schnell und arbeitet mit vielen Kreuzungen. Da müssen wir kompakt stehen und immer mit Überzahl auf der Ballseite arbeiten. Das wird der Schlüssel zum Erfolg“, so Lemgos Coach vor dem Spiel am Samstagabend.

Für die Spieler aus Lippe geht es nach dem Ausscheiden in der Deutschen Meisterschaft gegen Kiel nun im Pokal weiter. Ziel ist es, das Final4, also mindestens das Halbfinale zu erreichen, damit man sich direkt für die Bundesliga in der kommenden Saison qualifiziert. „Das ist unser Anspruch und dafür werden wir alles tun“, so Schulze weiter. Den ersten Schritt will Handball Lemgo am Samstag im Erzgebirge machen. „In  der Abwehr spielt Aue eine 5:1-Deckung, die unkonventionell ist. Da müssen wir Lösungen finden und diese haben wir und werden wir uns erarbeiten.“

Lädt...
TOP