A-Jugend: Sonntag zu Gast beim Traditionsverein aus Essen

Die A-Jugend von Handball Lemgo trifft am Sonntag in der Bundesliga Nord auf den TuSEM Essen. Anwurf gegen den Nachwuchs des Zweitligisten ist um 15 Uhr in der Sporthalle Margarethenhöhe in Essen.

„Der TuSEM hat eine körperlich sehr robuste Mannschaft“, sagt Lemgos Trainer Christian Plesser über den aktuellen Tabellenzweiten. „Sie haben mit Laurenz Kluth, Dustin Kraus und Fabian Büttner sehr gute Rückraumspieler und auch am Kreis spielt mit Henrik Ingenpaß ein spielstarker Akteur.“ Kluth hebt Plesser dabei ganz besonders hervor: „Er gehört zu den besten Rückraumspielern in der A-Jugend-Bundesliga“, so Lemgos Coach.

Essen steht mit 7:1 Punkten auf dem zweiten Platz in der Staffel Nord, lediglich im Spiel gegen den HC Bremen mussten die Jungs des TuSEM beim 30:30 einen Punkt abgeben. Alle anderen drei Partien – gegen den HSV, Bad Schwartau und Adler Königshof – gewannen die Jungs um Trainer Lars Brümmer.

Lemgo geht zwar nicht als Favorit in die Partie im Ruhrgebiet, möchte aber gegen den TuSEM erstmals in dieser Saison zwei Punkte einfahren. „Die Aufgabe wird für uns natürlich nicht leichter“, spricht Christian Plesser die lange Liste der Verletzten an. „Bei uns wird das Lazarett immer größer. Während des Spiel gegen Hamburg verletzte sich Mike Steffen an der linken Hand. Die Diagnose lautet Fingerbruch. Er fällt mindestens vier Wochen aus.“

„Trotzdem werden wir mit der richtigen Einstellung nach Essen fahren und alles versuchen, beide Punkte dort zu gewinnen“, verspricht Christian Plesser.

Lädt...
TOP