A-Jugend mit Trainingsauftakt

Die A-Jugend von Handball Lemgo begann am Montag mit der Vorbereitung auf die neue Saison. „Auch wenn wir noch nicht wissen, wann die Saison beginnt, freuen wir uns, dass wir endlich wieder zusammen trainieren können“, so Christian Plesser. „Wir haben die Hygiene-Regeln selbstverständlich eingehalten“, so Lemgos Trainer weiter in Bezug auf die vom Land NRW angeordneten Trainingsvorschriften.

Als externen Neuzugang begrüßte Christian Plesser Max Fegebank (auf dem Foto vorne links im schwarzen Trikot). Er kommt vom HSV Hamburg nach Lemgo und ist am Wochenende in die Wohngemeinschaft eingezogen.

Die Spieler haben sich in der Corona-Zeit individuell fit gehalten. „Seit Mai sind die Teams wieder im Training. Die Leistungsmannschaften der A-, B- und C-Jugend haben auch schon in Kleingruppen mit dem Ball gearbeitet, das hat sehr gut geklappt“, so Christian Plesser. Außerdem lobt der Coach die Disziplin seiner Jungs. „Alle haben ihre Aufgaben in den Ferien gut und sehr konsequent absolviert.“

Da die Lemgoer Leistungsmannschaften sich bereits für die jeweils höchsten Ligen qualifiziert haben und damit die Quali nicht mehr gespielt werden muss, kann sehr viel im athletischen Bereich gearbeitet werden. Aber auch handballspezifisch soll in den kommenden Tagen wieder vermehrt trainiert werden.

Wann die Saison gegebenenfalls starten kann und unter welchen Auflagen, das könnte voraussichtlich am kommenden Samstag bei der Drittligatagung, bei der auch die Jugend-Bundesliga Thema sein wird, besprochen werden.

Lädt...
TOP