A-Jugend: Lemgo will in Hamburg nachlegen

Nach zwei Heimsiegen sollen nun auch die ersten beiden Punkte in fremder Halle eingefahren werden. „Nach dem schwer erkämpften Sieg am Wochenende gegen Altenhagen/Heepen wartet mit dem HSV Hamburg ein ganz anderes Kaliber auf uns“, so Trainer Maik Schulze vor der Reise in den Norden. Anpfiff ist am Samstag um 18 Uhr in der Volksbank Arena in Hamburg.

„Der HSV hat einen starken Innenblock und pfeilschnelle Außen“, so Maik Schulze. Der Lemgoer Trainer erwartet eine Leistungssteigerung und fordert mehr Siegeswillen. „Die Quote unserer technischen Fehler ist weit über dem, was wir uns vorgestellt haben. Daran haben wir im Training in dieser Woche gearbeitet.“

Der HSV Hamburg steht mit ebenfalls zwei Siegen und einer Niederlage einen Platz vor Lemgo in der Tabelle. „Wenn wir in Hamburg etwas Zählbares mitnehmen wollen, müssen wir wieder zu unseren Stärken finden. Wir wollen aus einer guten Abwehr heraus Tempohandball zeigen und so zum Erfolg kommen“, so Schulze.

Ralfs Geislers könnte in den Kader zurückkehren. Dies wird sich allerdings erst kurz vor dem Spiel entscheiden. Fest steht leider mittlerweile, dass Bastian Jürgens aufgrund von anhaltenden Knieproblemen mit dem Handball aufhören wird. Wir wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft und Danken für seinen Einsatz bei Handball Lemgo!

Lädt...
TOP