A-Jugend: Lemgo gewinnt gegen BHC und holt sich Platz 4 in der Weststaffel

Im letzten Spiel der Saison siegte die A-Jugend von Handball Lemgo mit 36:27 gegen den Bergischen HC, fing damit noch GWD Minden ab und beendet so die Saison auf Platz 4 in der Jugend-Bundesliga. Für Lemgo war es der dritte Sieg in Folge und bescherte den Jungs damit einen tollen Saisonausklang. „Der vierte Platz ist ein gutes Ergebnis“, freuten sich Thomas Kästing und Christian Plesser gemeinsam mit den Spielern über die Platzierung.

Vor dem Spiel nahmen Plesser und Kästing die Verabschiedung der scheidenden Spieler und die Ehrung der ehrenamtlichen Helfer, Ulrike und Eberhard Schremmer, Ines Sukop (Cafeteria und Kassiererteam), Yilmaz Dogan und Ralf Oelmüller (Aufbau und Ordnerteam) und Klaus Theimann (Hallensprecher) vor. „Wir möchten uns bei allen Spielern, die uns verlassen, für ihren Einsatz und die Leistungen bedanken und wünschen ihnen alles Gute für ihren weiteren sportlichen, beruflichen und privaten Weg“, so Plesser. Nicht minder herzlich fiel die Danksagung an die ehrenamtlichen Helfer aus. „Durch Euren Einsatz habt ihr uns auch in dieser Saison immer tatkräftig zur Seite gestanden. Wir möchten euch herzlich 'Danke' sagen. Ohne Eure ehrenamtliche Hilfe wären die Spieler nicht durchführbar. Vielen Dank!“

Und danach wurde dann auch Handball gespielt. Lemgo zeigte einen guten letzten Auftritt und kam nach Startschwierigkeiten immer besser in die Partie. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit gegen die offensive Abwehr des BHC sehr schwer getan. Wir haben uns zu wenig ohne Ball bewegt“, berichtete Christian Plesser über die Anfangsphase der Partie. Gut 20 Minuten war die Partie ausgeglichen, dann konnten die Lemgoer sich durch Michel Reitemann und Thore Oetjen – beide tankten sich am Kreis durch – sowie durch eine starke Einzelaktion von Linksaußen Finn Heinemann beim 15:12 erstmals ein wenig absetzen. Auch in die Pause ging es mit einer knappen Führung für die Gastgeber. Beim 16:14 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Gastgeber dann weiter absetzen. „Gerade in den Unterzahlsituationen haben wir gut verteidigt und auch im Angriff uns gute Lösungen erarbeitet“, bilanzierte Christian Plesser nach dem Spiel. Ab der 42. Minute konnten Lipper dann von 24:22 auf das vorentscheidende 28:22 (48. Minute) davonziehen. Timon Mühlenstädt konnte sich wieder über zahlreiche Paraden auszeichnen und zog den Gegenspielern den Zahn. „Timon hat stark gehalten und ein tolles Spiel gemacht“, sagte Christian Plesser. „Im Angriff agierten wir mit gut herausgespielten Spielzügen, die zu erfolgreichen Abschlüssen führten. Thore Oetjen, Christian Herz, Jannis Louis und Michel Reitemann zeigten hier tolles Zusammenspiel.“

In den letzten zehn Spielminuten der Saison 2018/2019 gaben Christian Plesser und Thomas Kästing allen Spielern Spielanteile, ohne dass der Spielfluss unterbrochen wurde. Timon Mühlenstaedt bekam nach seiner bärenstarken Leistung bei seiner Auswechslung von allen Zuschauern riesigen Applaus und Leon Goldbecker führte sich direkt mit einem gehaltenen Ball stark ins Spiel ein. Am Ende behielt Lemgo beide Punkte in heimischer Halle und siegte verdient mit 36:27.

„Das war ein gelungener Nachmittag. Mit der zweiten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Trotzdem müssen wir weiter daran arbeiten, unsere Fehler im Tempospiel zu minimieren. Da müssen wir uns weiter entwickeln“, blickt Christian Plesser schon auf die kommenden Wochen im Hinblick auf die neue Saison voraus. „Thomas und mich freut es sehr, dass wir uns den vierten Platz erarbeitet haben. Aus den letzten drei Spielen haben wir die maximalen Punkte, nämlich sechs, geholt. Der vierte Platz ist ein gutes Ergebnis“.

Lädt...
TOP