A-Jugend: Gegen den THW Kiel die Tabellenführung verteidigen

Am Samstag reist die A-Jugend von Handball Lemgo in den Norden zum THW Kiel. Anwurf ist um 16 Uhr in der Helmut-Wriedt-Halle in Kiel. Mit an Bord des Mannschaftsbusses sind einige Eltern, die ihre Jungs beim THW unterstützen werden. „Wir müssen eine starke Deckung auf die Platte bringen, dann können wir bei der Vergabe der beiden Punkte ein Wörtchen mitreden“, so Christian Plesser.

Mit welchem Kader der Lemgoer Coach dann aber in Kiel antreten kann, entscheidet sich wohl erst am Samstag. „Wir haben unter der Woche einige erkrankte und angeschlagene Spieler zu beklagen“, so Plesser. „Julian Fulda hat beim Spiel gegen Bad Schwartau eine Handprellung erlitten, Finn Heinemann liegt mit einem grippalen Infekt im Bett und Eric del Rosso hat Fußprobleme. Aber ich hoffe, dass alle am Samstag spielen können“, wünscht Lemgos Trainer den Jungs gute Genesung.

„Der THW hat ein sehr gutes Umschaltspiel, das müssen wir unterbinden“, gibt Plesser für das Spiel am Samstag aus. „Kiel verfügt über eine körperlich starke Mannschaft. Sie haben mit Noah Moussa, Luca Schwormstede und Julius Schneider sowie Konstantin von Starck sehr gute Rückraumspieler. Wir müssen deren Kreise einschränken und wollen mit einer starken Deckung dagegenhalten. Zudem haben sie mit Leon Ciudad-Benitez einen körperlich starken und spielstarken Kreisläufer“, so der Trainer der Lipper abschließend.

Das Hinspiel in der Pokalrunde zwischen Lemgo und Kiel am Kläschensonntag endete 22:22. Nun wollen die Lipper in Kiel allerdings beide Punkte mit auf die Heimreise nehmen. Im Hinblick auf die Qualifikation für das Viertelfinale der Pokalrunde und auf die Qualifikation für die Bundesliga im nächsten Jahr wären zwei Punkte in Kiel für das Team von Christian Plesser Gold wert.

Lädt...
TOP