A-Jugend feiert ersten Sieg

Im Heimspiel gegen die TSV Burgdorf gelang der A-Jugend von Handball Lemgo im zweiten Spiel der erste Sieg in der neuen Saison. Das Team von Christian Plesser setzte sich mit 29:24 gegen die Niedersachen durch. „Wir haben von Anfang an gut gespielt, haben vor allem eine gute Deckung gestellt“, zeigte sich Lemgos Coach zufrieden mit dem Auftritt und freute sich mit dem Team über die zwei Punkte. „Jetzt sind wir da“, so Christian Plesser weiter.

Lediglich bis zum 4:4 in der elften Minute blieb die Partie ausgeglichen, von da an gaben die Hausherren von Handball Lemgo den Ton an. Die Lipper setzten sich beim 7:4 erstmals auf drei und beim 9:5 nach 17 Minuten erstmals auf vier Treffer von den Gästen ab. Kurzzeitig warf Julius Rose Lemgo gar mit vier Toren in Front. Lemgo hielt bis zum Pausenpfiff immer den Abstand von drei oder vier Toren. In die Pause ging es mit einem 13:10 für Lemgo. „Die Deckung hat gut funktioniert, wir haben das variabel gemacht und Oliver Essen hat sehr gut gehalten“, fand Plesser bereits nach dem ersten Abschnitt lobende Worte für seine Jungs.

In der zweiten Halbzeit machten Lemgo dort weiter, legte aber phasenweise noch einen Zahn zu und vergrößerte den Abstand zu Burgdorf noch weiter. Erstmals auf sieben Treffer erhöhte Finnian Lutze, der zum 20:13 gegen seinen Ex-Club einnetzte. Jannis Louis erhöhte auf acht Tore, als er in der 53. Minute zum 26:18 traf. Den größten Abstand erreichte Lemgo beim 28:19 fünf Minuten vor Schluss. Kevin Janzen war hier erstmals erfolgreich.

In den Schlussminuten kamen die von Iker Romero und dem ehemaligen Lemgoer Kreisläufer Robin Kothe trainierten Jungs nochmal zu einem 4:0-Lauf und konnten von 19:28 auf 23:28 verkürzen. Doch das änderte nichts mehr an dem am Ende hochverdienten Sieg. Nach dem 29:24 konnte Lemgo jubeln. Lemgo sicherte sich die ersten beiden Punkte in der Bundesliga und steht nun mit 2:2 Punkten.

„Den Sieg heute haben wir für Finnian geholt. Wir wollten das Spiel gegen seinen alten Verein für ihn gewinnen, das haben wir geschafft“, so Christian Plesser nach dem Spiel. „Auch in der zweiten Halbzeit haben wir das taktisch gut gelöst. Wir haben immer gute Lösungen gefunden, auch gegen die Manndeckung. Olli Essen im Tor hat ein super Spiel gemacht und Maxim Schalles auf Rechtsaußen heute mit einer super Quote. Zudem hat die Mannschaft in der Abwehr richtig gut geacktert“, so Christian Plesser.

„Was ich mir noch bisschen mehr wünsche ist, dass wir noch ein paar mehr Emotionen rein bekommen, noch mehr die Zuschauer mitnehmen, aber sonst war das schon eine gute Leistung. Am Anfang haben wir uns das wieder schwer gemacht, weil wir da wieder in die Prellerei verfallen sind, sonst war unser Spiel gut. Wir haben gewonnen, das zählt. Wir wollten heute zwei Punkte, die haben wir geholt, und damit können wir sehr zufrieden sein“, so Plesser abschließend.

Lädt...
TOP