Lemgo Youngsters: Niederlage gegen Spitzenteam Dormagen

Mit 24:39 unterlagen die Lemgo Youngsters am Samstagabend dem TSV Bayer Dormagen. Dabei spielten die Lemgo Youngsters eine starke erste Halbzeit, in der die Schützlinge von Matthias Struck bis zu drei Treffer vorlegen konnten. „Da haben wir ein super Spiel gemacht“, so Lemgos Trainer nach dem Spiel. Den guten Auftritt in der ersten Halbzeit konnten die Lipper leider in die zweiten 30 Minuten nicht wiederholen.

Dem Favoriten ein Bein stellen, mit dieser Einstellung gingen die Lemgo Youngsters in die Partie am Samstag gegen den TSV Bayer Dormagen. Und das klappte gleich von Beginn an gut. Angetrieben von viel Tempo kamen die Hausherren immer wieder zu Treffern gegen die offensiv agierende Deckung der Gäste aus Dormagen. Lemgo legte vom 3:2 an vor und konnte sich beim 11:8 und 12:9 zweimal auf drei Treffer absetzen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit ein super Spiel gemacht“, so Matthias Struck. „Wir spielen die offensive Deckung, die die Dormagener eigentlich sehr gut spielen, komplett auseinander und spielen uns super Chancen raus. Bis zum 12:9 dominieren wir das Spiel. Leider lassen wir dann bis zur Pause einige Torgelegenheiten aus, sonst hätten wir zur Halbzeit auch führen können.“ Dormagen glich zunächst zum 12:12 aus und konnte sich mit weiteren Treffern ein 16:13 zur Halbzeit erarbeiten.

„Wir haben dann in der zweiten Halbzeit versucht, an die Leistung der ersten anzuknüpfen, haben es aber einfach nicht geschafft“, gerieten die Youngsters direkt nach dem Seitenwechsel weiter in Rückstand. „Halbzeitübergreifend kassieren wir eine 1:9-Lauf gegen uns, weil wir ein ganz schlechtes Rückzugsverhalten hatten. Wir haben viele Tore aus dem Gegenstoß oder der zweiten Welle heraus kassiert, was uns dann völlig aus dem Spiel geworfen hat“, analysierte Struck.

„Wir haben die Abwehr nicht mehr dicht bekommen. Dormagen hat ganz viele leichte Tore über den Kreis raus spielen können und vorne im Angriff haben wir ein ums andere Mal zu früh den Abschluss gesucht und waren dabei leider nicht erfolgreich“, äußerte sich Lemgos Trainer nach dem Spiel. „Dormagen hat unsere Fehler knallhart bestraft.“ Am Ende unterliegen die Lemgo Youngsters mit 24:39.

Lädt...
TOP