Handball Lemgo begrüßt vier neue Spieler zum Saisonstart der A- und B-Jugend

„Kurze Wege, tolles Umfeld, gute Betreuung und viel Handball“, schwärmen die Neuzugänge bei Handball Lemgo fast unisono, als sie zu ihren Wechselgründen befragt werden. Finnian Lutze, Christian Herz, Marvin Panofen und Thore Oetjen heißen die vier Neuen in der Handball Lemgo-Familie. Während Finnian zur A-Jugend stoßen wird, spielen Christian, Marvin und Thore ihr zweites B-Jugend-Jahr in Lemgo.

„Alle vier werden unsere Mannschaften verstärken und wir sind stolz und froh, dass sie sich für einen Wechsel nach Lemgo entschieden haben“, so A-Jugend-Trainer und Jugendkoordinator Christian Plesser beim Saisonauftakt am letzten Montag. Neben allen anderen Teamkollegen fanden sich auch die Neuzugänge pünktlich zur ersten Einheit der Saison 2017/2018 in der Volker-Zerbe-Halle ein.

„Wir freuen uns, dass es endlich losgeht“, kann es auch Plesser kaum abwarten. Für die beiden Leistungs-Nachwuchsteams stehen neben den täglich zwei Trainingseinheiten auch eine Reihe an Testspielen im Trainingsplan. Höhepunkt ist für die A-Jugend der heimische ‚Echt Lippsk!‘-Cup, der schon am kommenden Sonntag in der Sporthalle der Gesamtschule ausgetragen werden wird.

Die neuen Talente in Lemgos Reihen machten bei der Sichtung im vergangen November auf sich aufmerksam. Nach weiteren Probe- und Testtagen, in denen auch ein erster Schulbesuch anstand, fiel die Entscheidung pro Lemgo. Erste Bekanntschaften mit Handball in Lemgo machten die Jungs schon in Form von Besuchen einiger Bundesligaspiele des TBV in Lemgo und Halle/Westfalen.

Finnian Lutze, der bislang immer mit dem ICE von Göttingen nach Hannover-Burgdorf zum Training pendelte, zieht ebenso wie die drei neuen B-Jugendlichen in eine der Wohngemeinschaften ein. „Da haben wir die optimale Unterbringung und Betreuung für die Jungs“, so Plesser, dem es ebenfalls wichtig ist, dass alle die Schule bis zum Abitur in Lemgo fortführen können. Die B-Jugendlichen besuchen das Marianne-Weber-Gymnasium, Finnian drückt in der Karla-Raveh-Gesamtschule bis zum Abi die Schulbank.

Sicherlich bleibt den Jungs neben dem Handball und der Schule, die in drei Wochen wieder startet, auch genug Zeit, Lemgo näher zu erkunden. Denn das Einleben wird für die vier Neuzugänge sicherlich kein Problem werden. Alle betonen gleichermaßen, dass hier jeder sehr freundlich, hilfsbereit und offen ist. „Wir wurden super aufgenommen“, so die Jungs, die auch sofort beim ersten Pressetermin mit der Lippischen Landes-Zeitung eine tolle Figur abgaben.

Bis es am 9. September für beide Teams in der Bundesliga bzw. der Oberliga losgeht, werden einige Laufkilometer zusammenkommen und viele Shirts durchgeschwitzt werden. „Das wird für uns alle sicherlich keine einfache Saison“, so Plesser. „Wir spielen mit den Teams in den höchst möglichen Spielklassen, zudem besteht ein Großteil der Kader aus dem jeweils jüngeren Jahrgang. Das wird für uns eine große Herausforderung“, blickt Christian Plesser voraus.

Die A-Jugend errang in der letzten Saison einen hervorragenden 3. Platz in der Bundesliga. „Unser Ziel wird es erstmal sein, unter die ersten sechs zu kommen“, will sich Lemgo schon während der Spielzeit erneut für die Bundesliga qualifizieren. Auch die neue B-Jugend, die erneut in der Oberliga Westfalen an den Start gehen wird, tritt in große Fußstapfen. Im letzten Jahr spielten die Jungs von Claus Sauerländer und Uwe Schmeckthal sich bis in Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft.

Bis zum Saisonauftakt wollen sich beide Teams konzentriert auf die anstehen Aufgaben vorbereiten, um gut gerüstet in die Saison 2017/2018 zu gehen.

Neuzugänge Handball Lemgo 2017/2018:
Finnian Lutze (Jahrgang 2000) aus Göttingen, kommt von der TSV Burgdorf
Christian Herz (Jahrgang 2001) aus Vechta, kommt von der HSG Barnstof/Diepholz
Marvin Panofe (Jahrgang 2001) aus Rheinbach, kommt vom TuS Opladen
Thore Oetjen (Jahrgang 2001) aus Wilhelmshaven, kommt von der dortigen JSG

Lädt...
TOP