B2-Jugend: Sieg gegen Herford und Punkt gegen Minden

An den letzten beiden Wochenenden gab es für die B2-Jugend von Handball Lemgo einen Sieg und ein Unentschieden. Am 11. November besiegten die Jungs Herford mit 23:21, am letzten Sonntag trennten sich Handball Lemgo und GWD Minden mit 28:28.

Sieg gegen Herford

Am Sonntag, 11. November, ging es für die Jungs nach Herford. Ein Gegner, gegen den wir auf einem Vorbereitungsturnier bereits einmal gespielt und verloren haben. Wir waren also gewarnt.

In der ersten Halbzeit ging es immer hin und her, mal lagen wir vorne, mal Herford. Zu viele Fehlwürfe hinderten uns, das Spiel von vornherein klar zu machen. Auch die Abwehr stand zu passiv. Den Hauptwerfer nahm erst Jannik, dann Tim und später Wieland in Manndeckung, was jederzeit sehr gut gelang. Er konnte dadurch nur zwei Treffer erzielen.

Allerdings haben wir uns hinten zumindest in der ersten Halbzeit zu oft mit dem gleichen Spielzug ausspielen lassen. Aber viele gute Aktionen vor allem von Gian, auch im Zusammenspiel mit Bastian, hielten den ausgeglichenen Spielstand. Trotzdem kassierten wir quasi mit dem Halbzeitpfiff noch das 14:13.

Die zweite Hälfte begann wie die erste: zu passiv und mit zwei Gegentoren. Aber wir ließen uns nicht abschütteln. Einsatz, Kampfgeist und vor allem schnelles Spiel aus einer sichereren Abwehr brachten uns auf die Gewinnerstraße. Dazu kamen wieder viele tolle Paraden von Nicolas. Nach dem Ausgleich zum 16:16 in der 32. Minute lagen wir immer vorn und konnten das auch ins Ziel retten. So war der umjubelte Endstand 23:21 für Lemgo.

Punkteteilung gegen Minden

Was für ein Spiel! Minden ging als haushoher Favorit ins Rennen, sie hatten bisher keinen Punkt abgegeben und das schlechteste Ergebnis war ein Sieg mit neun Toren. Wir gingen also ohne Druck ins Spiel, dafür aber hochmotiviert.

Die erste Hälfte war sehr ausgeglichen, es waren höchstens mal zwei Tore Unterschied. Aber besonders im Angriff zeigten die Jungs, was sie können. Der Ball lief von Einem zum Nächsten und es wurde immer auf den freien Mann geschaut. Die Pässe kamen genau und es wurde sehr sicher verwandelt (insgesamt nur 13 Fehlwürfe!). Auch der Einsatz stimmte, so warf sich z.B. Malte, der seit Wochen in einer sehr guten Form ist, nach Bällen, die eigentlich schon verloren schienen.

Natürlich zeigte Minden zwischendurch, warum sie unangefochten oben stehen und zwangen uns mit ihrer sehr offenen Abwehr zu leichten Fehlern, die sie dann in Gegenstößen verwerteten. Aber das tat dem Zuschauen keinen Abbruch, es herrschte bei allen Eltern und Fans große Begeisterung. Es ging mit einem 15:15 in den Pausentee.

Die zweite Halbzeit begann wie erwartet: Gian wurde in Manndeckung genommen, was aber auch zu mehr Platz führte. Wir konnten uns durch eine sehr starke und sichere Abwehr mit mehreren Paraden von Nicolas und einem gehaltenen Siebenmeter von Philipp in der 42. Minute auf 24:19 absetzen. Doch Minden gab natürlich nicht auf. Sie nahmen auch noch Nicki und Malte bzw. Mattis in Manndeckung, was uns eindeutig überforderte.

Wir versuchten jetzt, durch Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen, was Minden sofort bestrafte. In der 48. Minute stand es dann sogar 27:28 für Minden. Doch wir gaben nicht auf, mindestens ein Punkt musste in Lemgo bleiben! So fasste sich Gian ein Herz und netzte 30 Sekunden vor Schluss zum 28:28 ein. Jetzt galt es nur noch, kein Gegentor mehr zu kassieren. Ein letzter Freiwurf wurde zurückgepfiffen, da der Angreifer noch im Kreis stand und der dann wirklich letzte direkte Freiwurf konnte geblockt werden. Alle sind sich einig: ein tolles Spiel, aber ein wenig schade ist es doch um den Punkt.

Lädt...
TOP