A-Jugend: Sieg gegen Hagen

In der Bundesliga siegte die A-Jugend von Handball Lemgo am Samstag mit 36:34 gegen den VfL Eintracht Hagen. Damit festigt das Team von Jan Schwensfeger und Christian Plesser den sechsten Platz in der Bundesliga West. „Das Beste am Spiel waren die zwei Punkte“, so Jan Schwensfeger nach dem Spiel am Samstagabend.

„Mit der gezeigten Leistung können wir allerdings nicht zufrieden sein“, war Lemgos Trainer mit dem Auftritt aber nur bedingt zufrieden. „Wir haben sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit sehr früh recht deutlich geführt“, ging Lemgo schnell mit 8:3 und nach dem Seitenwechsel nach dem 16:15 zur Pause schnell auf 27:21 nach vorne. „Und dann schmeißen wir die Führung wieder unnötig weg“, so Schwensfeger. „Wir machen Abspielfehler, erlauben uns vorne und hinten Undiszipliniertheiten, stehen nicht stabil in der Deckung und waren einfach nicht so präsent.“

Die Gäste aus Hagen kamen so immer wieder nah an Lemgo heran, zum Ausgleich reichte es aber in der zweiten Halbzeit für die Spieler der Eintracht nicht mehr. Lemgo nahm am Ende den Sieg mit, ohne jedoch zu glänzen. „Das wichtigste ist, dass wir die beiden Punkte mitgenommen haben. Gegen Oespel-Kley am kommenden Wochenende muss uns aber klar sein, dass wir da eine deutlich stärkere Leistung benötigen zu einem Sieg“, so Schwensfeger. „Wir haben zwei Punkte geholt, Mund abputzen, weiter geht’s!“ Am Freitag um 19:45 Uhr muss Lemgo in Dortmund gegen die DJK Oespel-Kley ran.

Lädt...
TOP