A-Jugend: Auswärtssieg am Kläschen-Samstag

Die A-Jugend von Handball Lemgo siegte zum Rückrundenauftakt bei der SG Menden Sauerland Wölfe mit 36:31. „Das war absolut verdient“, freute sich Trainer Christian Plesser über den Erfolg im letzten Spiel vor Weihnachten. Damit überwintert die A-Jugend in der Bundesliga auf dem 4. Tabellenplatz.

Die Gäste aus Lemgo führten nach zwei Minuten schnell mit 2:0, mussten aber fast ebenso schnell in der Partie zur ersten Auszeit greifen. „Menden war natürlich hochmotiviert und kämpfte sehr stark“, so Christian Plesser, der nach zwölf Minuten das erste Mal den grünen Karton ablegen musste. Denn nach dem Blitzstart der Lipper legten nun die Gastgeber aus Menden vor. 7:10 aus Lemgoer Sicht hieß es beim ersten Team-Time-Out.

„Wir haben in dieser Phase zu viele technische Fehler gemacht, zu schnell abgeschlossen und unsere Rückzugsphase war schlecht“, führte Lemgos Trainer als Gründe für den Rückstand mit drei Toren an. Nach der kurzen Besprechung trafen Michel Reitemann und Christian Herz beim 12:11 nach 17 Minuten wieder zur Führung. Lemgo war nun wieder besser im Spiel und setzte sich bis zur Pause auf 18:14 nach vorne.

Die Lemgoer Jungs kamen gut aus der Kabine und zwangen nun seinerseits die Gastgeber zu einer frühen Auszeit in der Halbzeit. Nach 36 Minuten griff die SG Menden beim Spielstand von 23:17 für Lemgo zur Karte. Allerdings zeigte sich Lemgo nicht verunsichert nach der Auszeit der Wölfe, hielt die Führung und baute sie sogar noch aus. Nach einer guten Dreiviertelstunde lag das Team von Christian Plesser und Thomas Kästing mit 30:23 vorne.

„Die Mendener probierten alles. Sie spielten gegen Julius Rose und Fynn Hangstein Manndeckung. Doch Michel Reitemann, Finn Heinemann und Jannis Louis fanden spielerisch immer wieder gute Lösungen, die wir uns auch gut herausgespielt haben“, zeigte sich Plesser mit dem Angriffsspiel zufrieden. Sechs Minuten vor dem Ende lag Lemgo mit neun Toren vorne, zum Ende des Spiels hin konnte Menden noch auf den 36:31-Endstand abschwächen.

„Das war ein absolut verdienter Auswärtssieg. Aber es war das erwartet schwere Spiel, denn Menden hat nie aufgegeben, egal, wie der Spielstand war. Die Mendener haben eine tolle Moral und Mentalität an den Tag gelegt“, so Christian Plesser. „Thomas und ich sind sehr zufrieden, dass wir das Spiel für uns entscheiden konnten.“

Lädt...
TOP